Newsletter subscribe

10 Tipps

Tipp 9. Werde lieber Schnäppchenjägerin statt Shopoholic

Posted: 6. Juli 2015 um 11:08 Uhr   /   by   /   comments (0)

Auch wenn es dein erstes Baby ist, müssen nicht alle Sachen neu sein oder neu gekauft werden. Gerade wenn es um Dinge wie Kinderwagen, Kindersitze oder gar ein Kinderbett geht, bieten sich im Internet, auf Baby-Börsen oder Kinderflohmärkten wahre Oasen, in und auf denen du sehr günstig einkaufen kannst.
Gleiches gilt natürlich auch für Babykleidung. Denn die Kleinen wachsen oftmals so schnell, dass sie innerhalb weniger Wochen ihren süßen Stramplern, Bodies und Co schon wieder entwachsen sind. Vieles davon komplett ungetragen, weil die Zeit einfach zu knapp und alles in vielfacher Ausfertigung vorhanden war. Und selbst wenn es getragene Sachen sind: Schmutzig oder beschädigt sind sie deshalb in den meisten Fällen noch lange nicht, denn die kleinen Mäuse verbringen den größten Teil des Tages ja schlafend. Wann also sollen sie sich schmutzig machen?!
Ein ganz besonderer Tipp: Bei der Wahl der Börsen kannst du einen kleinen Trick anwenden, wenn du besonders hochwertige Dinge kaufen möchtest. In jeder größeren Stadt gibt es die sogenannten gehobenen oder besseren Wohngegenden. Auch in den Kindergärten und Schulen dort werden oft genug Flohmärkte und Börsen veranstaltet. Hier finden sich leicht Markenartikel und hochwertige Dinge zum kleinen Preis.